Schlagwort-Archive: Death Note

Death Note als terebi dorama

deathnotedorama
Abb. 1: Webseite zum dorama

Mit Manga, Anime, Realfilmen, Videospielen, einem Musical und Light Novels hat das Death-Note-Universum schon sehr beachtliche Ausmaße angenommen. Nun erobert sich die Geschichte noch ein weiteres Medium: Am 5. Juli startet zur neuen dorama-Saison in Japan Death Note als real verfilmte TV-Serie (terebi dorama) auf dem Sender NTV (immer sonntags 22.30 Uhr). Auf der Webseite zu der Serie, die in einem düsteren Look gehalten ist (vgl. Abb. 1), gibt es erste Informationen.

Light Yagami wird gespielt von dem sehr populären Schauspieler Kubota Masataka, der zur Zeit in vielen Kinofilmen und TV-Serien (z.B. gerade Algernon ni Hanataba o) zu sehen ist. Sein Gegenspieler L wird verköpert von Yamazaki Kentô (derzeit auch in Mare zu sehen), und Yûki Mio spielt Near (die im Gegensatz zu den Kinofilmen, wo sie gar nicht zu sehen war, hier eine wichtige Rolle spielen wird). Die Story soll angeblich Neues bieten, allzuviel wird aber noch nicht verraten.

Als kleinen Vorgeschmack auf die Serie – und um immer mit den aktuellsten Infos versorgt zu sein – kann man dem offiziellen Twitter-Account folgen, wo Ryuk persönlich die Fans auf dem Laufenden hält (und seine Tweets stilecht immer mit einem クックックッ… beendet).

„Ich bin die Gerechtigkeit“ – Helden und Monster der japanischen Popkultur

ghoul
Tokyo-Ghoul-Cosplay von Leocadius, Foto: Flickr cc, Alkun(岸蓮)

Sie bestechen durch unglaublichen Facettenreichtum und Eigenschaften, die sie von der Masse abheben. Sie sind anders und doch scheinen sie genau wie wir zu sein. Doch ein Protagonist wird erst dann besonders faszinierend, wenn er mit Schrecken seinen eigenen Abgründen gegenüber stehen muss. Eren Jäger aus Shingeki no Kyojin, Kaneki Ken aus Tokyo Ghoul und Light Yagami aus Death Note erfreuen sich besonderer Beliebtheit unter den Zuschauern. Doch während Kira für hitzige Diskussionen sorgt, erregen Eren Jäger und Kaneki Ken Sympathie. Was macht Eren und Kaneki zu Helden, mit denen wir mitfühlen? Warum steht Light Yagami in Verruf, wenn alle drei Monster sind und schlussendlich, welches Heldenbild wird in diesen Animes/Mangas vermittelt? „Ich bin die Gerechtigkeit“ – Helden und Monster der japanischen Popkultur weiterlesen

Was ist Gut und was Böse? Moralischer Relativismus in der Populärkultur

note
Flickr cc, Ricardo Saramago

Moral ist ein häufiges Thema antiker Mythen, Fernsehdokumentationen, Hollywood Filmen, elterlicher Standpauken, Animes, Mangas et cetera pp. Aber gibt es wirklich ein Richtig oder Falsch, nachdem wir urteilen können? Da diese Frage eben nicht einfach zu beantworten ist, fasziniert uns dieses Thema so sehr. Deshalb werde ich im Folgenden die Problematik der Moral anhand des Animes Death Note darstellen. Was ist Gut und was Böse? Moralischer Relativismus in der Populärkultur weiterlesen

Dekonstruktion und alte Bekannte…

Interessante Theorie Martin Hennings - Buch im Privatbesitz
Warum die Welt Superman nicht braucht

Beim Stichwort „amerikanische Superhelden“ denken wir da nicht an Superman, Batman, den Hulk, Wesen, die mit außergewöhnlichen Kräften oder Ausrüstung ausgestattet sind, die sie für Feinde übermächtig und unverwundbar macht?  An unüberwindbare Mauern, Richter zwischen Gut und Böse?

Schaut man sich allerdings mal um, was uns die Filmeumsetzungen der letzten Jahre sehen lassen, einen Spider-Man beispielsweise, der wegen seiner Unsicherheit seine Kräfte verliert, Thor, Göttersohn Odins, der verbannt wird und sich seiner Macht erst als würdig erweisen muss und einen (ver)zweifelnden Batman auf der Flucht vor seiner eigenen Identität, so sollte obiges Konzept vielleicht noch einmal überdacht werden… Dekonstruktion und alte Bekannte… weiterlesen