Alle Beiträge von Jennifer Gonsior

Fujoshi – die Erscheinung weiblicher Otakus

fujoshi equip
Fujoshi-Equipment. Flickr cc, girlinblack

Heutzutage gibt es immer mehr Bücher und Artikel über die otaku-Kultur Japans. Anfangs hatten otakus in Japan ein eher negatives Image und galten als die komischen Außenseiter. Seitdem in Europa und Amerika jedoch die japanischen Animes und Spiele immer mehr Ansehen gewinnen und otakus eher respektiert als verhöhnt werden, hat sich auch ihre Stellung in der japanischen Gesellschaft in den letzten Jahren verbessert. Es gibt einen riesigen Markt für otakus (Manga, Anime, Spiele, Figuren etc.) und darüber hinaus konsumieren sie nicht nur, sondern produzieren zum Beispiel auch dōjinshi 同人誌 (von Fans produzierte Manga), die zahlreich im Internet zu finden sind. Das Interesse der Allgemeinheit und Forscher an otakus wird deswegen immer größer und es gibt bereits zahlreiche Diskurse zu diesem Thema. In diesen Diskursen werden jedoch hauptsächlich Männer untersucht. Alleine das Wort otaku lässt an einen männlichen Fan denken, als ob Frauen sich nicht in demselben Maße für Manga und Anime interessieren würden. Allerdings ist in den letzten Jahren der Begriff fujoshi unter weiblichen Fans aufgetaucht und hat sich immer weiter verbreitet, aber was hat es damit auf sich? Fujoshi – die Erscheinung weiblicher Otakus weiterlesen

Terrorismus in Populärmedien

geass
Code-Geass-Cosplay; Flickr cc, Kevin Dooley

Ein Terrorist als Held? Diese Idee klingt zunächst skurril, doch genau auf diesem Konzept basiert einer der international erfolgreichsten Animes. Die Rede ist von “Code Geass: Lelouch of the Rebellion”, der zuerst 2006 in Japan veröffentlicht wurde. Wie dieser Anime es schaffte so erfolgreich zu sein und welche Aussagen er über Terrorismus macht, werde ich nach der Zusammenfassung des Plots analysieren.

Der Anime spielt in einer alternativen Welt der nahen Zukunft in Japan, welches von dem britannischen Reich erobert wurde. Doch Lelouch Lamperouge (der Protagonist) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Japan zu befreien. Als er eines Tages schließlich eine Fähigkeit namens „Geass“ erhält, mit der er durch direkten Blickkontakt jedem befehlen kann was er will und dieser Befehl unabhängig vom Willen des Gegners ausgeführt wird, beginnt sein Kampf. Er maskiert sich und nennt sein Alter Ego „Zero“. Auf seinem Weg der Zerstörung der britannischen Regierung findet er viele Anhänger und gründet die „Black Knights“, mit denen er Japan erobern will. Terrorismus in Populärmedien weiterlesen

Was ist Gut und was Böse? Moralischer Relativismus in der Populärkultur

note
Flickr cc, Ricardo Saramago

Moral ist ein häufiges Thema antiker Mythen, Fernsehdokumentationen, Hollywood Filmen, elterlicher Standpauken, Animes, Mangas et cetera pp. Aber gibt es wirklich ein Richtig oder Falsch, nachdem wir urteilen können? Da diese Frage eben nicht einfach zu beantworten ist, fasziniert uns dieses Thema so sehr. Deshalb werde ich im Folgenden die Problematik der Moral anhand des Animes Death Note darstellen. Was ist Gut und was Böse? Moralischer Relativismus in der Populärkultur weiterlesen